[Neo] Ibus und Ibus-Typing-Booster (Linux)

Stephan Hilb stephan at ecshi.net
Mo Jun 22 18:05:49 CEST 2015


Hallo Thomas,

> Das ist so eine Art autocomplete für Wörter.

Autocomplete (oder allgemeiner: alles, was Eingabe aufgrund
irgendwelcher Heuristiken erzeugt) ist für mich eine user-space-seitige
Eingabehilfe. Sowas gehört eigentlich nicht in einen Tastaturtreiber,
der aus Konsistenzgründen schon deterministisch funktionieren sollte.

> Die Neo Implementierung für Linux baut auf Methoden auf, die gefühlt
> hundert Jahre alt sind.

Mit diesem Gefühl bist du nicht alleine, aber xkb (was unter Linux grad
Standard ist) genügt momentan in fast allen Fällen aus.
Etwas umzustellen ist hier sehr heikel, da man sich schnell unbeliebt
macht, wenn man Fehler einschleust (es ist schwer, alle verschiedenen
Tastaturbelegungen zu testen).

> Inzwischen gibt es ibus und man könnte damit vermutlich komplett neue
> Konzepte umsetzen.
> 
> Zum Beispiel: Über das doppelte Drücken einer Taste könnte eine Ebene
> fixiert werden.
> 
> So weit ich weiß ist so etwas nicht mit den bisherigen Linux-Mittel
> (xmodmap) möglich. Oder habe ich etwas übersehen?

Unter xkb lässt sich das mit einer Hilfsebene und einem Latch-Modifier
realisieren (vielleicht sogar eleganter).
Aber du hast natürlich Recht, dass es Dinge gibt, die sich nicht direkt
umsetzen lassen.

> Bisher betrachte ich ibus nur aus der Vogelperspektive. Ich kenne die
> Details nicht genug um eine neo-Implementierung per ibus umzusetzen.

Neo2 ist soweit ich weiß bereits vollständig in xkb implementiert, sehe
also momentan keinen Bedarf einer Neuimplementierung.


Gruß, Stephan
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : nicht verfügbar
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 1540 bytes
Beschreibung: OpenPGP digital signature
URL         : <http://lists.neo-layout.org/pipermail/diskussion/attachments/20150622/1d8170e5/attachment-0001.sig>


Mehr Informationen über die Mailingliste Diskussion