[Neo] Neo3 - Was ist daraus geworden?

Michael Gattinger hypertrunks2 at googlemail.com
Mi Apr 29 12:42:02 CEST 2015


Am 12.01.2015 um 22:52 schrieb Marco Antoni:
> @Arne: Das „physiologische Handmodell“ hab ich hier, in doppelter 
> Ausführung, eins links, eins rechts ;)
> Will sagen: Alle Theorie ist grau, lasst uns Tipptests durchführen! 
> Was kommt besser an das Verhalten einer echten Hand ran als eine echte 
> Hand?
> Um Einflüsse der Hardware auszuschließen, sollten möglichst viele 
> Leute mit möglichst vielen Tastaturen mitmachen und die Werte 
> entsprechend gewichtet werden. Insbesondere hier gilt aber auch, dass 
> Tri- und höhere n-Gramme einen viel zu hohen Aufwand machen.
>
> [...]
> Aus den Ergebnissen sind auch die Belastbarkeiten der einzelnen Finger 
> ablesbar, aber gerade hier sollten möglichst viele Leute mitmachen, um 
> verlässliche Aussagen zu kriegen. Meine linke Hand ist z.B. deutlich 
> beweglicher als die rechte.
Ist es für einen solchen Test relevant auf welcher Tastatur getippt wird?
Ich meine: Wenn wir bisher Probleme haben Erfahrungswerte zu haben, weil 
keiner sich extra dafür eine neue Tastaturbelegung beibringt, dann wäre 
es doch ein Ansatz einfach einen 15 Minuten Tast in qwertz zu entwerfen, 
den dann auch Leute einfach mal machen können, die über NEO stolpern und 
uns helfen wollen.

Also quasi
- Test entwerfen
- Diesen auf der Homepage anpreisen, dass die Teilnahme uns bei der 
Entwicklung hilft
- Jeder Neo-Interessiere auf der Mailingliste bietet den Test in seinem 
Bekanntenkreis an

Vorher steht natürlich die Frage ob ein auf qwertz getippter Test 
allgemeingültig ist für die Verhältnisse, wie schnell eine Taste an 
einer bestimmten Position durchschnittlich getippt werden kann.

Der Test sollte dann ein Online-Applet sein, damit es möglichst einfach 
ist für Besucher, sodass sie sich nichts extra herunterladen oder gar 
installieren müssen.

Dankeschön

Michael





Mehr Informationen über die Mailingliste Diskussion