[Neo] Neo2 für YogiType

Dominik Grauert dominik at grauert.net
Mi Jan 8 18:22:17 CET 2014


Moin!

Hier meine eigene Meinung dazu:

Sofern die Tastatur-Einlegefolien symmetrisch sind, und ich glaube dass sie es sind, könnte man die eine Seite mit dem YogiType-optimierten Neo2-Layout bedrucken, auf der anderen Seite lässt man alle Tasten einfach blank. Dann bräuchte man einerseits als Neuling keinen Aufsteller mehr neben der Tastatur, und als erfahrener User kann man einfach die Tastatur gänzlich blank lassen (Geek-Style) oder halt nach eigenen Wünschen beschriften (ADNW, usw.). 

Bei NeoVars ist es möglich das Skript den eigenen Wünschen entsprechend anzupassen. Leider weiß ich nicht genau wie das exakt geht, lerne allerdings gerne dazu. ;)

Eine weitere Idee meinerseits wäre, dass man bei dem Layout seitens YogiType die strittigen Tasten einfach leer lässt. So viele sind das ja nicht. Dann könnte man die YogiType Tastatur mit beiden Treibern benutzen. Einerseits mit dem Standard Neo Treiber, der die bekannten Nachteile hat, oder andererseits mit dem YogiType-optimierten Neo2-Treiber, der ergonomischer ist, und von Siegmar ja auch schon ausgearbeitet wurde, aber noch nicht im Skript umgesetzt ist.

Ich denke auch, dass bei einer herstellerseitigen Beschriftung der Tastatur alle sechs Ebenen dabei sein sollten. Der Hersteller denkt das würde nur verwirren. Ich denke das nicht. Denn als Neuling wird man am ehesten nach den selten benutzten Zeichen der höheren Ebenen suchen. Die Standardzeichen sollte man normalerweise recht schnell draufhaben. Daher braucht man sie eigentlich nur ganz am Anfang. 

Was meint ihr dazu?

Viele liebe Grüße! Dominik

> Am 08.01.2014 um 15:30 schrieb Dominik Grauert <dominik at grauert.net>:
> 
> Moin!
> 
> Hans hat zwei Fragen an die Community:
> 
> - the newly suggested lay out needs a new software driver for Neo. Can the neo-community provide that?
> 
> - the neo has 6 different layers, see eg http://www.neo-layout.org/grafik/xmodmap2tastenaufkleber/tastaturbilder/tast
> atur2.jpg and I can make them all visible as well, but I wonder if this amount of information is going to confuse the user and the print will become really small. What does the community think of this? 
> 
> 
> 
>> Am 05.01.2014 um 23:59 schrieb Siegmar Mantei <post at smantei.net>:
>> 
>> Hallo Dominik und Moin ka’imi,
>> 
>> kurz der aktuelle Stand.
>> 
>> 1.) Dominik; Du hast schon mit dem Hans dem Entwickler von YogiType geschrieben und:
>> - ein Link zu REFERENZ-A/neo20.txt 
>> - ein Link zum neo20-aufsteller.pdf
>> - einen Vorschlag von uns für die Einlagefolie gesendet 
>> Prima!
>> 
>> 2.) momentan geht die Diskussion, um die Verwendung der Neo2-Standard-Treiber für das YogiType
>> 3.) die Einlagefolie und Tastenzuordnug: Diskussion ist noch im Gange
>> 
>> 
>> zu 3.)
>> Zur Tastenzuordnung ist mir noch ein Gedanke zur Menü-Taste gekommen.
>> 
>> Jurek's Vorschlag
>> ...
>> +------+---+---+---+---+       +---+---+---+---+------¦ 
>> ¦ Alt  ¦ ö ¦ i ¦ v ¦ 3 ¦       ¦ 0 ¦ f ¦ t ¦ . ¦ Menü ¦ 
>> +------+---+---+---+---+       +---+---+---+---+------¦
>> ...
>>       +---------------+       +---------------+ 
>>       ¦ ⇠ ¦ ß ¦ ⇢ ¦Esc¦       ¦T3 ¦ ⇡ ¦ y ¦ ⇣ ¦ 
>> +------+---+---+---+---+       +---+---+---+---+------+ 
>> ¦ Leer ¦ z ¦ o ¦ w ¦ 6 ¦       ¦ 7 ¦ k ¦ s ¦ b ¦ Leer ¦ 
>> +------+---+---+---+---+       +---+---+---+---+------¦ 
>> ¦ M4   ¦ p ¦ e ¦ c ¦ 5 ¦       ¦ 8 ¦ h ¦ n ¦ m ¦ M4   ¦ 
>> +------+---+---+---+---+       +---+---+---+---+------¦ 
>> ¦ Fen  ¦ ä ¦ a ¦ l ¦ 4 ¦       ¦ 9 ¦ g ¦ r ¦ , ¦ Fen  ¦ 
>> +------+---+---+---+---+       +---+---+---+---+------¦ 
>> ¦ Alt  ¦ ö ¦ i ¦ v ¦ 3 ¦       ¦ 0 ¦ f ¦ t ¦ . ¦ Alt  ¦ 
>> +------+---+---+---+---+       +---+---+---+---+------¦ 
>> ¦ T1   ¦ ü ¦ u ¦ x ¦ 2 ¦       ¦ - ¦ q ¦ d ¦ j ¦ T2   ¦ 
>> +------+---+---+---+---+       +---+---+---+---+------¦ 
>> ¦ Strg ¦Sh ¦M3 ¦Tab¦ 1 ¦       ¦Bsp¦Ent¦M3 ¦Sh ¦ Strg ¦ 
>> +----------------------+       +----------------------+
>> 
>> Ich habe hier die Menü Taste mit der Alt ausgetauscht:
>> - die Menü Taste (Aufruf des Kontextmenüs) müsste als Maustaste vorhanden sein, da diese in die Tastatur eingebaut ist
>> - die Symmetrie zur linken Seite ist wieder hergestellt
>> - ein wechselseitiger Steuertastenspiel ist nun auch mit der linken und rechten Alt-Taste möglich.
>> 
>> <Neo2FuerYogiType.txt>
>> 
>> 
>> Schöne Grüße,
>> 
>> Siegmar
>> 
>> 
>> 
>> Am 05.01.2014 um 06:30 schrieb Dominik Grauert <dominik at grauert.net>:
>> 
>>>> Du hast mich da mißverstanden, glaube ich.
>>> Scheint so. 
>>> 
>>>> Ich meinte nicht, daß die Standardbelegung der Yogitype verwendet werden sollte.
>>> Wie denn dann? Entweder der Treiber, oder esmüsste was an der Firmware geändert werden. Und dann ist eben die Frage: Was? ...und wie solls aussehen?
>>> 
>>>> Ich meinte nur,
>>>> daß beim Layout halt vom Grundaufbau her QWERTZ verwendet werden sollte.
>>> Auch deren Qwertz weicht ja geringfügig ab. Grund ist die symmetrische Matrixanordnung der Yogi. Eine zusätzliche Spalte am Zeigefinger der drei statt zwei Spalten hat, dafür hat der kleine Finger nur zwei Spalten. Am PC hat er links auch nur zwei, aber rechts dreieinhalb. Das führt zwangsweise zu leichten Änderungen. Ergonomisch macht das Sinn, denn der Zeigefinger ist stärker. Die meisten Buchstaben kann man aber einfach übernehmen. Da funktioniert der Neo Treiber sicher problemlos. Problematisch wird es nur bei den bereits angesprochenen Punkten. 
>>> 
>>>> Aufbauend darauf ein paar Modifikationen, die es besser auf Neo anpassen
>>>> – z.B. die von Dir genannten Mängel beheben.
>>> ...und hierfür gibt es ja nun auch schon mehrere Vorschläge. Sigmar hat das in der letzten Mail ja gut zusammengefasst. Die Frage ist, was sich einfacher realisieren lässt: Treiber oder Firmware?
>>> 
>>>> Da das zugrundeliegende Layout und die gesendeten Scancodes weiterhin QWERTZ entsprächen, könnte man dann einfach einen Neo-Standardtreiber verwenden.
>>> Kann man sicher jetzt schon. Es gab bisher nur noch keine Einlagefolie mit Neo-Belegung. Und bei dem Versuch diese zu gestalten, tauchten eben nun diese Fragen auf, die grade diskutiert werden. 
>>> 
>>>> Noch eine Frage am Rande: sehe ich das richtig, daß bei der Yogitype die
>>>> Daumen gar nicht (zum Tippen) benutzt werden? Ich sehe da viel
>>>> verschenktes Potential …
>>> Doch. Zur Mausbedienung und für die Leertaste. Mein Vorschlag sah außerdem vor, für den Daumen auch Mod 4 und Enter mit hinzu zu nehmen, aber beim Enter wurde ich überstimmt. 
>>> 
>>> 
>>> Viele Grüße! Dominik
>> 
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit HTML-Daten wurde abgetrennt...
URL: <http://lists.neo-layout.org/pipermail/diskussion/attachments/20140108/864774b5/attachment-0001.html>


Mehr Informationen über die Mailingliste Diskussion