[Neo] Ziele von Neo3

Arne Babenhauserheide arne_bab at web.de
Mo Jan 25 23:57:37 CET 2010


Pascal Hauck wrote:

> Ein Anfang:
> • Verringerung der Einfingerkollisionen
> • Symmetrische Lage der Modifier (Mod3 auf y, Mod4 auf j)
> • bessere Erreichbarkeit der – nacheinander und in Kombination mit der
> Maus benutzten Befehle STRG+{x,c,v} – das heißt: nebeneinander und in der
> unteren Reihe der linken Tastaturhälfte (die rechte Hand ruht i.d.R. auf
> der Maus)

Ich weiß, dass ich etwas spät dran bin. Ich möchte auch einfach nur anregen, 
Neo bewusst als Grundlage zu nehmen und nicht alles über den Haufen zu 
werfen. 

Ich lerne Neo jetzt, weil ich hoffe, damit langfristig Zeit zu sparen (habe 
es aktiv und auch meine Tastatur umgebaut). Daher ist es für mich wichtig, 
dass ich nicht in 2 Jahren alles wieder wegwerfen und von vorne Anfangen 
muss. 

Solange eine Optimierung nicht gerade wirklich revolutionäre Vorteile 
bringt, sollte mMn jede sehr radikale Änderung lieber mehrfach geprüft 
werden. 

Außerdem denke ich, dass bei aller Optimierung die „Lernbarkeit“ im Auge 
behalten werden sollte. Aktuell macht das Neo mMn verdammt gut. z.B. ist der 
Ansatz mit den Vokalen auf der Grundreihe links dafür klasse. 

Liebe Grüße, 
Arne




More information about the Diskussion mailing list