[Neo] Quick-Tot-Funktion

Dennis Heidsiek HeidsiekB at aol.com
Mo Nov 30 13:13:43 CET 2009


Hallo allerseits,


Karl Köckemann ſchrieb am 29.11.2009 22:39 Uhr:
> Mit den toten Tasten habe ich mich bislang kaum befasst. Danke für den Hinweis.

Ich bin leider kein wirklicher Experte für dieses Thema, aber die Seiten 
im Wiki sind sicherlich dafür geeignet, um sich eine grobe Übersicht 
über das Thema anzulesen.

> Mir erscheint es unlogisch, eine deutschsprachige Tastenbelegung entwickeln zu wollen, ohne die in anderen deutschsprachigen Ländern üblichen Zeichen dort verbreiteter Fremdsprachen bevorzugt gut eingeben zu können.

Das tun wir ja auch nicht :-). Tatsächlich hat die Frage der Häufigkeit 
der diakritischen Zeichen bei der derzeitigen Anordnung der drei toten 
Tasten durchaus eine Rolle gespielt. Das siehst Du schon daran, dass die 
für die französische Sprache notwendigen diakritischen Zeichen ´, `, ˆ 
alle auf der ersten Ebene vorhanden sind – von daher kann ich Dein 
Problem nicht wirklich nachvollziehen. Auch wenn das natürlich noch 
nicht alle ›französischen‹ Zeichen sind (ë, œ, ç, …), aber leider haben 
wir auch nicht unendlich viele freie Plätze auf der ersten Ebene :-(

> In Polen leben ca. 150.000 Menschen deutscher Herkunft, in Luxemburg schreiben ca. 400.000 Menschen in deutscher Sprache,

Es geht doch weniger um die Größe irgendwelcher deutscher Minder- oder 
Mehrheiten, sondern vielmehr darum, mit welchen /Sprachen/ ein 
›typischer‹ deutscher Schreiberling wohl wahrscheinlich in Kontakt 
kommen mag. Die deutsch-polnische Grenze ist ungefähr genauso lang wie 
die deutsch-französische oder auch die deutsch-tschechische Grenze. Von 
daher sind diese Sprachen – mit all’ ihren Sonderzeichen – auch für Neo 
relevant, genauso wie die für die 300.000 lëtzebuergeschen Muttersprachler.

> Mit den Tot-Tasten habe ich mich nicht hinreichend befasst.

Viel Spaß, da gibt es doch ziemlich viel zu lesen :-).

> Wurden bei der Belegung der Tot-Tasten die häufigsten von deren erzeugbaren Zeichen für die in deutschsprachigen Ländern üblichen weiteren Sprachen tatsächlich auf die besser erreichbaren Ebenen gelegt?

Wie oben anhand des Französischen erklärt: Überwiegend ja. Wobei Du 
zusätzlich berücksichtigen musst, dass viele diakritische Zeichen auch 
in unterschiedlichen Sprachen vorkommen, so ist é nicht nur 
›französisch‹, sondern auch ›spanisch‹; das ü nicht nur deutsch, sondern 
auch türkisch, …

Aber das ist durchaus ein lang- und breit diskutierter Punkt. Und neben 
der Anordnung der toten Tasten nach Häufigkeiten und der Ermöglichung 
möglichst vieler relevanter Sprachen ist auch immer wieder versucht 
worden, die Belegung der Toten Tasten möglichst gut memorierbar zu 
gestalten (auch in Hinblick auf den Gelegenheitsnutzer) … da gab – ¿und 
gibt? – es jedoch durchaus auch unterschiedliche Meinungen. An dieser 
Stelle möchte ich Dir insbesondere die bereits erwähnte Wikiseite ans 
Herz legen, in der diverse Argumente der bisherigen Diskussionen 
zusammengefasst sind:
http://wiki.neo-layout.org/wiki/Diakritika

Wie Du an den dort am Ende vorgestellten Alternativen siehst, könnte 
sich die gegenwärtige Belegung der toten Tasten vor dem 
Neo-2-Referenz-Freeze durchaus nochmal ändern, also bleib’ am Ball … ich 
hoffe, Dir etwas geholfen zu haben und verbleibe


mit ›díåkŗìtïşċhéñ‹ Grüßen,
Dennis-ſ




More information about the Diskussion mailing list