[Neo] Neo2 und Neo3 – aktuelle Lage

Pascal Hauck neo at pascalhauck.de
So Nov 22 10:50:45 CET 2009


Am Sonntag, 22. November 2009 06:42:07 schrieb Karl Köckemann:
> Sofern in den deutschsprachigen Ländern weitere Amtssprachen vorhanden
> sind […] ergibt sich daraus, […] welche Sprachen die nächstwichtigsten […]
> sind

Nicht unbedingt, denn ein deutschsprachiger Schweizer kann nicht zwangsläufig 
italienisch, französisch oder gar rätoromanisch.
Aussagekräftiger als deine Betrachtung ist, welche Sprachen häufig in der 
Schule unterrichtet werden oder welche Länder an Deutschland angrenzen, 
Menschen also zwangsläufig in Kontakt mit anderen Sprachen kommen.
Das Ergebnis wird jedoch ähnlich sein, ergänzt um das Spanische und vor allem 
das Englische.

Darum stellt sich die Frage: auf welche „Unterstützung“ dieser Sprachen 
spielst du an, die Neo2 noch nicht berücksichtigt? Meines Wissens können alle 
Zeichen dieser Sprachen auf der Neo erzeugt werden, die besondere Relevanz des 
Französischen wird durch die Belegung der toten Tasten (französische Akzente 
auf Ebene 1) deutlich.


Gruß,
Pascal




More information about the Diskussion mailing list