[Neo] Neo2/Neo3-Hardware.

Karl Köckemann neo-nntp at freenet.de
Mi Nov 18 23:25:06 CET 2009


Mit fertig bedruckten Tasten tue ich mich schwer, da mir vorschwebt,
die Hardware in Händen halten zu können, bevor die endgültige
Tastenbelegung von Neo3 feststeht. Sofern ich da nicht von einer
falschen Annahme ausgehe, könnte man keinen Auftrag zum Bedrucken von
Tastenkappen herausgeben, solange nicht bei jeder Taste feststeht, dass
deren Belegung unverändert bleibt.

Deshalb suche ich - zumindest für die Prototyp-Entwicklung - nach
Alternativen, bei denen sich die Tastenbeschriftung nachträglich
bzw. jederzeit ändern lässt.


Am Sat, 14 Nov 2009 11:42:37 +0100
schrieb Karl Köckemann <neo-nntp at freenet.de>:

> Der Hersteller "Signature Plastics" hat besser geeignete Ausführungen
> solcher Tastenkappen auf Lager. Dort gibt es sich sowohl in
> unterschiedlichen Höhen als auch mit zylindrisch gewölber Oberfläche.
> Interessant wären die Tastenkappen mit "front flap", womit die
> vordere Flanke der Taste ebenfalls beschriftbar ist.
> 
> http://keycapsdirect.com/key-caps.php

Leider hat der Hersteller diese Tastenkappen nicht im Lager, d. h. sie
werden nur bei Aufträgen gefertigt. Hier die Antwort von Signature
Plastics auf eine Anfrage nach "relegendable keycaps with front flap"
aus deren "DCS FAMILY":

Zitat:
"Black is the cheapest color of material that we purchase.  Our pricing
is volume sensitive (as we don't keep stock of these - machine set-up
times can be expensive for just a few key) and does not include freight
- I gave you a break-down of a variety of quantities:
1x1 Relegendable:
80 pcs		$ 2.84 / each
100 pcs	$ 2.35 / each
250 pcs	$ 1.17 / each
500 pcs	$ 0.78 / each

1x2 Relegendable:
5 pcs		$ 40.61 / each
10 pcs		$ 21.01 / each
25 pcs		$ 9.25 / each
50 pcs		$ 5.33 / each
100 pcs	$ 3.37 / each

(prices are in US Dollars)

The cheapest method for shipping to Germany would be standard USPS mail
- and cost around $20."


Bei Abnahme von 500 Stück kostet eine Tastenkappe mehr als das
Tastenmodul, auf das sie gesteckt wird, da die Rüstkosten der Maschine
(durch die recht geringe Stückzahl geteilt) heftig einfließen. Erst
deutlich größere Stückzahlen führen zu einem vertretbaren Preis.


Andere Hersteller von regendable keycaps habe ich bislang nicht
gefunden.


Es gibt auch Tastenaufkleber in nicht schlechter Qualität. Vielleicht
könnte man unbeschriftete Tasten verwenden und sie mit Tastenaufklebern
vertretbar guter Qualität versehen, die bei nachträglichen Änderungen
hoffentlich günstig (nach Kundenwunsch) erhältlich wären.

Sobald die Tastenbelegung von Neo3 endgültig feststeht, ließen sich
die Tastenaufkleber entfernen und die unbedruckten Tastenkappen sich
vermutlich nachträglich beschriften.
Wenn ich richtig informiert bin, dann wird das Verfahren
"Laserbeschriftung" von Tastenkappen an fertig montierten Tastaturen
vorgenommen, d. h. als letzter Herstellungsschritt.

Über die Kosten des Beschriftens der Tastenkappen (welches Verfahren?
Es gibt viele verschiedene von übler bis höchster Qualität) bin ich
uninformiert.


Für mich schaut es so aus, als wenn es zunächst auf unbeschriftete
Tastenkappen hinauslaufen könnte.

Mit netten Grüßen
Karl






More information about the Diskussion mailing list