[Neo] Belegung der toten Tasten

Peter Eberhard drahrebep at gmx.de
Di Aug 25 11:05:21 CEST 2009


>  T3 > T2 > T1 
> 
> Auch diese Wertung teile ich nicht. Tote Tasten tippt man nicht „mal eben“ im 
> 10‑Finger-Syestem. Für solche Sonderfälle verlässt man ohnehin die 
> Grundstellung. Darum ist in keiner Weise eine Wertigkeit innerhalb der toten 
> Tasten gerechtfertigt.

Da widerspreche ich. Es gibt durchaus Fälle, in denen man
berücksichtigen sollte, dass T2 und T3 besser liegen:

• Diakritika werden meist mit Vokalen kombiniert. Deshalb sollten,
jedenfalls auf den ersten drei Ebenen, die häufigen auf der rechten Hand
liegen. Das ist angenehmer, so hat man ein bisschen Zeit, die rechte
Hand wieder in die Grundstellung zu bewegen.

• Die Drehen-Taste sollte, falls sie auf Ebene 3 kommt, rechts liegen,
weil sie mit vielen Tasten von der dritten und sechsten Ebene kombiniert
werden kann und man so Mod3 gleich liegenlassen kann. Die kombinierenden
Zeichen liegen nicht alle rechts, aber den linken Mod3 kann man auch
bequem mit Tasten auf der linken Seitc benutzen.

Beide Punkte sind bisher schon berücksichtigt, wenn auch vermutlich
unabsichtlich.

Gruß, Peter






More information about the Diskussion mailing list