[Neo] Abstraktionsgrad der Referenz

Pascal Hauck neo at pascalhauck.de
Mi Aug 19 21:01:47 CEST 2009


Am Mittwoch, 19. August 2009 20:36:23 schrieb wettstein509 at solnet.ch:
> Ich habe gegen die QWERTZ-relative Spezifikation der Belegung des
> Ziffernblocks nichts einzuwenden.  Man sollte sie in die Referenz
> übernehmen, statt mit KP_Separator und Konsorten zu hantieren.

Missverständnis 1:
Ein explizites Komma auf Ebene 1 und ein expliziter Punkt auf Ebene 2 bereiten 
zwar in den Programmen keine Probleme, jedoch funktioniert dann z.B. die 
Tastaturmaus gar nicht mehr oder es muss auf Ebene 3 ausgewichen werden – in 
beiden Fällen ist dies eine deutliche Verschlechterung gegenüber QWERTZ.

Demgegenüber ist die einmalige Entfernung des Hakens in einem schweizer 
OpenOffice mit weniger Aufwand verbunden – es muss nur ordentlich 
dokumentiert werden.


> Neo spezifiziert die Tastaturmaus in Zeilen 42 bis 55 der aktuellen
> Referenz.  Und zwar absolut, nicht in Bezug auf eine andere Belegung.

Missverständnis 2:
Diese Zeilen habe ich kürzlich erst eingefügt. Sie definieren nicht die 
Funktionsweise der Tastaturmaus, sondern erklärt sie – grundsätzlich müssen 
diese Zeilen nicht in der Referenz stehen, allerdings können die meisten 
Anwender nichts mit dem Begriff „Tastaturmaus“ anfangen.
Sie dienen somit lediglich der Information, nicht der Definition.

Das Verhalten der Tastaturmaus ist unter allen Betriebssystemen und allen 
Tastaturbelegungen identisch!


Gruß,
Pascal

-- 
GPG-Schlüssel-ID: 0xC237D6DE
Fingerabdruck: 14ED FAFD 0273 F505 8FD0 F7B8 E8A0 03EB C237 D6DE
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : signature.asc
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 194 bytes
Beschreibung: This is a digitally signed message part.
URL         : <http://lists.neo-layout.org/pipermail/diskussion/attachments/20090819/c88bac99/attachment.pgp>


More information about the Diskussion mailing list