[Neo] Abstraktionsgrad der Referenz (was: Re: KP_-Varianten: Referenz vs. xkbmap und xmodmap)

wettstein509 at solnet.ch wettstein509 at solnet.ch
Di Aug 18 21:16:21 CEST 2009


> Bitte beschreibe genau unter welchen Umständen das passiert – vielleicht haben 
> wir noch immer diese Keysyms noch nicht ganz richtig verstanden.

Mit OpenOffice und schweizerdeutschen Spracheinstellungen, Details siehe
unten.  Nichts Neues.  Ich würde nicht erwarten, dass man die keysyms
verstehen kann; unter X macht halt traditionell jedes Programm was dem
Programmierer gerade gepasst hat.

> Nur damit ich dein Problem endlich verstehe: Lade bitte mal die Neo-Xmodmap 
> und sag mir, was bei dir die Taste neben der 0 auf dem Keypad

Da ich hier ein NetBSD ohne OpenOffice habe, habe ich folgendes mit
einer Ubuntu 9.04-LiveCD und der aktuellen xmodmap ausprobiert:

>  • in der Bash (X-Konsole)
>  • mit Shift in der Bash
>  • mit Mod3 in der Basch

Komma, Punkt, Komma (bash in xterm, unabhängig von LC_ALL)

>  • in deinem OpenOffice (Schweiz)
>  • mit Shift in deinem OpenOffice
>  • mit Mod3 in deinem OpenOffice

Punkt, Punkt, Komma (In OpenOffice 3.0, mit German(Switzerland) unter
Tools > Options > Language Settings > Languages eingestellt, Häkchen
hinter «Decimal separator key» gesetzt).

> Ich verstehe, warum du dieses Argument anführst. Aber: KP_Sepataor löst den 
> gehaltenen Klick!

Nicht wirklich.  Die Details hängen von der Anwendung ab.  In Emacs wird
mit KP_Separator die Hervorhebung des markierten Bereichs abgeschaltet;
in xterm passiert das nicht, dafür wird das Wort unter dem Mauszeiger
komplett mitselektiert.  Beides ist nicht korrekt.  Das Schlimmste
(unter Ubuntu wie unter NetBSD) ist, dass abschließend das Setzen des
gehaltenen Klick nicht mehr richtig funktioniert.  (Probier zwei
Sequenzen von KP_0, Maus bewegen, KP_Separator auszuführen; beim zweiten
Mal funktioniert KP_0 nicht mehr).

Andreas




More information about the Diskussion mailing list