[Neo] Betrachtungen über die Neo-Tastatur

Pascal Hauck neo at pascalhauck.de
Di Aug 18 08:02:07 CEST 2009


Am Montag, 17. August 2009 22:26:11 schrieb Ulf Bro:
> > Neuanfang
>
> Könntest du ein Beispiel geben? (Egal, wie spekulativ oder an den Haaren
> herbeigezogen)

• Der Kernpunkt der Neo3 ist die Vermeidung von Kollisionen; es geht also im 
Wesentlichen um die Abwendung des momentan gültigen Paradigmas:
„unvermeidbare ‚worst case‘ Szenarien, wie das Hoch- Runterspringen von 
Fingern sollten statistisch irrelevant bleiben.“
Ziel ist es also, die Belegung der Ebene 1 zu ändern. Eine bewusst vorsichtige 
Änderung (gegenüber Neo2) wäre ein nicht gewollter Kompromiss auf der Suche 
nach einer optimalen (!) Belegung.
• Um Kollisionen zu vermeiden und die kleinen Finger zu entlasten, könnten 
Funktionstasten (Mod, Enter, Tab, …) in der Mitte der Tastatur angeordnet 
werden.
• Die Hardware der Tastatur könnte geändert werden. In dem Fall würde Neo3 zu 
einem Bausatz.
• Die Ebenen 4, Pseudo, 5 und 6 werden wahrscheinlich modularisiert, so dass 
man neben Navigation/Zahlen, Griechisch und Mat/Nat auch Kyrillisch, 
Chinesisch, IPA, … wählen kann.

Da die Entwicklung – ähnlich wie die Neo2 – einige Jahre in Anspruch nehmen 
wird, ist noch gar nicht abzusehen, welche anderen Ideen auftreten werden.

Gerade weil alte Zöpfe abgeschnitten werden sollen, ist aber wichtig, diese 
sehr gute Tastaturbelegung als Neo2 zu veröffentlichen und zu erhalten.


Gruß,
Pascal

-- 
GPG-Schlüssel-ID: 0xC237D6DE
Fingerabdruck: 14ED FAFD 0273 F505 8FD0 F7B8 E8A0 03EB C237 D6DE
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : signature.asc
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 194 bytes
Beschreibung: This is a digitally signed message part.
URL         : <http://lists.neo-layout.org/pipermail/diskussion/attachments/20090818/ba5c362b/attachment.pgp>


More information about the Diskussion mailing list