[Neo] EU-Standard Multilingo, vielleicht von Interesse

Pascal Hauck neo at pascalhauck.de
Mi Aug 12 20:10:58 CEST 2009


Hi,

dieser Ansatz steht unserem eigenen diametral gegenüber. Eine multilinguale 
Belegung (siehe auch: Europatastatur¹) will eine Tastatur schaffen, für die 
es egal ist, wer davor sitzt (Generalisierung). Neo dagegen nimmt explizit 
die deutsche Sprache als Grundlage (Optimierung).
Man wird nie zugleich generalisieren und optimieren können! Ich habe mich sehr 
bewusst gegen eine angepasste QWERTY mit Umlauten (also QWERTZ) und ebenfalls 
bewusst gegen eine angepasste Dvorak (habe vor Neo auf einer deutschen 
Dvorak II geschrieben) entschieden.

Wenn ich Neo beschreibe, hebe ich stets zwei Aspekte hervor: Die Optimierung 
und die Zeichenvielfalt – beides ist wichtig. Neo1 war eine Optimierung, aber 
ohne die Zeichenvielfalt von Neo2; multilinuale Belegungen bringen 
Zeichenvielfalt, aber ohne Optimierung.


Gruß,
Pascal

¹ http://www.europatastatur.de

-- 
GPG-Schlüssel-ID: 0xC237D6DE
Fingerabdruck: 14ED FAFD 0273 F505 8FD0 F7B8 E8A0 03EB C237 D6DE
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : signature.asc
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 194 bytes
Beschreibung: This is a digitally signed message part.
URL         : <http://lists.neo-layout.org/pipermail/diskussion/attachments/20090812/ffb6c257/attachment.pgp>


More information about the Diskussion mailing list